Beatles

Die Beatles – da ist mehr als nur Musik

 Sie gaben einer ganzen Generation die Orientierung, einer Generation, die kriegsgeschädigt war, deren leidgeplagte Eltern ihren Kindern unzählige Feindbilder vermittelten. Sie distanzierten sich von der Gewalt und vermittelten die Botschaft des Friedens und der Liebe. Die zerstörerische Wirkung von Gewalt hatten sie in ihrer Hamburger Zeit, als sie noch Heranwachsende waren, genügend erlebt, obwohl sie als Musiker davor geschützt waren. Sie erlebten unzählige Male, dass Blut floss, wenn bespielsweise ihre Landsleute in Form von Matrosen der britischen Marine in Hamburg auf das damalige deutsche „Feierpublikum“ trafen, auf Menschen, die in der Regel hart arbeiteten und sich davon am Abend erholten. Sie erlebten die Sinnlosigkeit des Suffs und die dadurch ausgelöste Aggression. Sie fanden letztendlich einen Weg aus dieser Situation, nicht indem sie sich dieser anpassten, sondern indem sie in  ihren Liedern und damit den Menschen Botschaften vermittelten, die es den Zuhörern möglich machten, diesen Kreislauf von Suff, Gewalt, Verletzung, Störung des Selbstbewußtseins, Traurigkeit, wieder Suff und erneute Gewalt  zu unterbrechen. Sie gaben ihrer Generation den philosophischen Hintergrund zur Bewältigung von damals zeittypischen Problemen. Und das in Form von Songs, die mit einer Leichtigkeit und Freude daherkamen und so gar nicht den Eindruck einer Belehrung machten. Aber Wahrheit setzt sich über kurz oder lang durch, wenn sie nicht unterdrückt wird. Noch heute kann man bei Konzerten von Beatles-Cover-Bands die Wirkung der Beatles Lieder erleben: Die Songs verbreiten eine Stimmung von Wärme, Innigkeit, Leichtigkeit und Freude und schaffen es perfekt, das Publikum aus den Alltagsproblemen heraus zu holen. Die Mischung von rhythmischen, frohen  und in ihrer Arglosigkeit bis zum Naiven gehenden Liedern (z.B. „Love me do“, „I want to hold your hand“) mit inhaltsschwangeren, rätselhaften, fast religiösen, philosophischen  und  tröstenden Songs (z.B.“ Lady Madonna“, „Let it be“) schafft eine Atmosphäre, euphorisiert – und das nicht nur bei der Generation, die mit den Beatles aufgewachsen ist. Dieses Phänomen ist beliebig wiederholbar und somit den Liedern immanent! Es ist wirklich mehr als „nur“ Musik!

K. Raible

thebeatles-warhole